Maulbronner Kammerchor · Liebe & Leid

Cover
EUR 22,00
CD
Maulbronner Kammerchor
Liebe & Leid

Eine A-Cappella-Aufnahme mit Werken über Liebe und Leid
für 4- bis 12-stimmigen gemischten Chor
von Robert L. de Pearsall (1795-1856), Robert Schumann (1810-1856),
Peter Cornelius (1824-1874), Sven David Sandström (*1942),
John Tavener (*1944), John Rutter (*1945), Branko Stark (*1954),
David Hill (*1957), Wolfram Buchenberg (*1962),
Jaakko Mäntyjärvi (*1963) und Eric Whitacre (*1970)
Künstl. Leitung: Jürgen Budday

Eine Aufnahme aus dem UNESCO-Weltkulturerbe
Kloster Maulbronn

HD-Aufnahme · DDD · Spielzeit: ca. 75 Minuten

Hörproben

Künstler

D

er Maulbronner Kammerchor wurde 1983 von seinem Leiter Jürgen Budday anlässlich einer Einladung für eine USA-Tournee gegründet. Das vornehmliche Interesse des Maulbronner Kammerchores ist der Interpretation von a cappella-Literatur gewidmet, wobei der Schwerpunkt auf der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts liegt. Parallel dazu führt der Chor im Rahmen der Maulbronner Klosterkonzerte seit 1997 jährlich ein Oratorium von Georg Friedrich Händel in historischer Aufführungspraxis auf. Alle Produktionen wurden auf CD aufgenommen. Damit nimmt der Maulbronner Kammerchor discographisch in Bezug auf Händel-Oratorien eine führende Stellung ein. Im bundesdeutschen Raum erhielt der Chor u.a. Einladungen zu der Kammermusikreihe der Dresdner Philharmonie, zu den Kreuzgangkonzerten im Kloster Walkenried, zu den 1. Internationalen Festtagen Geistlicher Musik in Rottenburg, zum Europäischen Musikfest Passau, zum Europäischen Musikfest Stuttgart, zum Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäb. Gmünd, zum Internationalen Chorleiterforum Limburg oder zum Kultursommer Rheinland-Pfalz 2010.
Zahlreiche Reisen führten das Ensemble in mehrere europäische Länder, in die USA und viermal nach Südamerika (Argentinien, Uruguay, Brasilien). Eine besondere Ehre erfuhr der Chor durch die Einladung zur Zimriya in Israel als offizieller Vertreter der Bundesrepublik Deutschland (1992). 2001 und 2007 folgte der Chor Einladungen zu Namibia-Südafrika-Tourneen. 2008 eröffnete der Chor das "Gaude-Mater"-Festival in Tschenstochau/Polen mit Bachs h-Moll-Messe. Der Maulbronner Kammerchor wurde 1998 Sieger beim 5. Deutschen Chorwettbewerb in Regensburg in der Kategorie "Erwachsenenchöre". Im November 1998 gewann der Chor den Wettbewerb in Prag im Rahmen der 12. Internationalen Chortage und wurde als bester Chor des Festivals ("Laureat des Prager Festivals") ausgezeichnet. 2009 errang das Ensemble beim Internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf den 2. Preis ("international herausragend"). Beim Internationalen Chorwettbewerb auf Malta wurde der Chor als zweifacher Kategoriesieger und bester Chor des Wettbewerbs ausgezeichnet. Dem Chor wurden in den vergangenen Jahren mehrere Uraufführungen anvertraut. Vom Maulbronner Kammerchor liegen mehrere Rundfunkproduktionen (SDR, MDR, BR, Polnischer Rundfunk) sowie 20 CD-Publikationen vor, darunter die Händel-Oratorien "Jephtha", "Joshua", "Israel in Egypt", "Samson", "Saul", "Judas Maccabäus", "Salomon", "Belshazzar" und "Messiah" sowie die Mozart-Fassung des "Messias".

Sopran: Caroline Albert, Katrin Andraschko, Carina Engel, Teresa Frick, Ute Gerteis, Hannah Glocker, Barbara Heieck, Heike Hoffmann-Straub, Ilka Hüftle, Larissa Just, Monika Martin, Veronika Miehlich, Irene Vorreiter, Annette Weippert, Daniela Wolff
Alt: Roswitha Fydrich-Steiner, Kathrin Gölz, Barbara Hirsch, Anne-Katrin Mücke, Renate Secker, Angelika Stössel, Stefanie Trompler, Bettina van der Ham
Tenor: Sebastian Fuierer, Johannes Heieck, Hartmut Meier, Thomas Meyer, Bernd Reichenecker, Felix Schultz, Jonathan Wahl, Cornelius Weissert
Bass: Jo Dohse, Sebastian Eberhardt, Timmy Ebert, Bernhard Fräulin, Daniel Fritsch, Hans Gölz-Eisinger, Matthias Heieck, Hansjörg Lechler, Eberhard Maier, Burkhard Miehlich, Frieder Weckermann

P

rof. Jürgen Budday ist Gründer und künstlerischer Leiter des Maulbronner Kammerchores. Von 1979 bis 2012 war Jürgen Budday am Evangelisch-theologischen Seminar Maulbronn tätig. 1979 übernahm er damit gleichzeitig die künstlerische Leitung der Maulbronner Klosterkonzerte sowie der Kantorei Maulbronn. 1992 folgte die Ernennung zum Studiendirektor und 1995 zum Kirchenmusikdirektor. 1998 wurde Jürgen Budday für seine musikpädagogische Arbeit das "Bundesverdienstkreuz am Bande" und der Bruno-Frey-Preis der Landesakademie Ochsenhausen verliehen. Neben weiteren Auszeichnungen, wie dem Dirigentenpreis bei den Internationalen Chortagen in Prag, ist er seit 2002 Vorsitzender des Beirats Chor beim Deutschen Musikrat, womit ihm die Gesamtleitung und der Jury-Vorsitz des Deutschen Chorwettbewerbs übertragen wurde. Die Evang. Landeskirche Württemberg verlieh Jürgen Budday 2008 ihre höchste Auszeichnung, die Johannes-Brenz-Medaille in Silber. 2011 folgte die Verleihung des Ehrentitels "Professor" für sein künstlerisches und pädagogisches Wirken. Im Mai 2013 wurde Prof. Jürgen Budday vom Verband Deutscher KonzertChöre e.V. der Georg-Friedrich-Händel-Ring, eine der höchsten Auszeichnungen des Chorwesens, verliehen. Damit folgt Budday Helmuth Rilling nach, der den Ring von 2009 bis 2013 inne hatte. Im Juni 2014 wurde Jürgen Budday zum künstlerischen Leiter des Internationalen Kammerchor-Wettbewerbs Marktoberdorf berufen - einer der bedeutenden internationalen Chor-Wettbewerbe, der von der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V. (BDC) ausgerichtet wird.
Internationale Beachtung und höchstes Kritikerlob fanden die bisher auf CD dokumentierten Aufführungen der Oratorien von Georg Friedrich Händel. Seine Diskographie umfasst neben Messen und zahlreichen Chorwerken bis dato 11 Händel-Oratorien unter der Mitwirkung von Solisten wie Emma Kirkby, Miriam Allan, Michael Chance, Nancy Argenta, Mark Le Brocq, Charles Humphries, Stephen Varcoe u.v.a.m.
"Außer Robert King und Peter Neumann mit seinem Kölner Kammerchor hat wohl kein Dirigent und hat kein Chor so konsequent und so viele Händel-Oratorien aufgenommen wie Jürgen Budday mit seinem Maulbronner Kammerchor." (Dr. Karl Georg Berg, Händelgesellschaft zu Halle 2008)

Reihe & Edition

A

uthentic Classical Concerts zu veröffentlichen, heisst für uns, herausragende Aufführungen und Konzerte für die Nachwelt festzuhalten und zu vermitteln. Denn Künstler, Publikum, Werk und Raum treten in einen intimen Dialog, der in Form und Ausdruck - in seiner Atmosphäre - einmalig und unwiederbringlich ist. Diese Symbiose, die Spannung der Aufführung dem Hörer in all ihren Facetten möglichst intensiv erlebbar zu machen, indem wir die Konzerte direkt in Stereo-Digital-HD aufzeichnen, sehen wir als Ziel, als Philosophie unseres Hauses. Das Ergebnis sind einzigartige Interpretationen von musikalischen und literarischen Werken, schlichtweg - audiophile Momentaufnahmen von bleibendem Wert. Blühende Kultur, dem Publikum vor Ort und nicht zuletzt auch Ihnen zur Freude, sind somit jene Werte, welche wir in unseren Editionen und Reihen dokumentieren.

Die Konzerte im UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, bieten in vielfacher Hinsicht die idealen Voraussetzungen für unser Bestreben. Es ist wohl vor allem die Atmosphäre in den von romantischem Kerzenlicht erhellten Gewölben, der Zauber des Klosters in seiner unverfälschten sakralen Ausstrahlung und Ruhe, die in ihrer Wirkung auf Künstler und Publikum diese Konzerte prägen. Renommierte Solisten und Ensembles der großen internationalen Bühnen sind gerne und vor allem immer wieder hier zu Gast - genießen es in der akustisch und architektonisch vollendeten Schönheit des Weltkulturerbes in exquisiten Aufführungen weltliche und sakrale Werke darzubieten, die wir in unserer Edition Kloster Maulbronn dokumentieren.

Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler, K&K Verlagsanstalt

Werke, Sätze & Titelliste

Robert L. de Pearsall (1795-1856)
1. Great God of Love
für achtstimmigen gemischten Chor

Robert Schumann (1810-1856)
2. Dein Angesicht so mild und schön
für fünfstimmigen gemischten Chor

Robert Schumann (1810-1856)
3. Aus alten Märchen winkt es
für fünfstimmigen gemischten Chor

John Rutter (*1945)
4. Cantate Domino
nach Psalm 96, aus "Psalmfest"
für vier- bis achtstimmigen gemischten Chor

Peter Cornelius (1824-1874)
Motetten-Zyklus nach Texten von Angelus Silesius (1624-1677)
5. Liebe I: Liebe, dir ergeb ich mich Opus 18/1
für zwei vierstimmige Chöre (Männerchor / Frauenchor)
6. Liebe II: Ich will dich lieben, meine Krone Opus 18/2
für sechsstimmigen gemischten Chor
7. Liebe III: Thron der Liebe, Stern der Güte Opus 18/3
für achtstimmigen gemischten Chor

Jaakko Mäntyjärvi (*1963)
8. Canticum Calamitatis Maritimae
Requiem auf den Untergang der Fähre "Estonia" 1994
für zwei Solisten und achtstimmigen gemischten Chor, komponiert 1997.
Solisten: Carina Engel (Sopran), Matthias Heieck (Bariton)

John Tavener (*1944)
9. The eternal sun
für achtstimmigen gemischten Chor und vierstimmigen Fernchor, komponiert 2007.

Eric Whitacre (*1970)
10. Nox aurumque
für achtstimmigen gemischten Chor

Eric Whitacre (*1970)
11. Hope, faith, life, love
Motette für acht- bis elfstimmigen gemischten Chor, komponiert 1999

David Hill (*1957)
12. Ubi Caritas et Amor
Motette für drei Solostimmen und vier- bis achtstimmigen Chor, komponiert 2008.
Solisten: Teresa Frick (Sopran), Johannes Heieck (Tenor) & Matthias Heieck (Bariton)

Branko Stark (*1954)
13. Mein Gott, warum hast du mich verlassen?
Psalm 22 ~ Motette für vier- bis achtstimmigen gemischten Chor

Wolfram Buchenberg (*1962)
14. Von 55 Engeln behütet
Motette für sechsstimmigen gemischten Chor, komponiert 2008

Sven David Sandström (*1942)
15. The Lord's Prayer
Motette für zwölfstimmigen gemischten Chor, komponiert 2009

Review

***** Excellent and highly recommended

This a-cappella-recording contains an interesting collection of historical and contemporary choral works, excellently interpreted by the highly honored Maulbronn Chamber Choir, under the direction of Jürgen Budday. This project is incredibly exciting, contains a lot of new sounds and is absolutely diversified. This release is an absolute recommendation for all lovers of choral music.

'MichaelJG' at Barnes & Noble

Review

Ausstrahlungsstarke Spitzenleistung

International Choral Bulletin

Ausstrahlungsstarke Spitzenleistung

ReviewInternational Choral Bulletin

***** Excellent and highly recommended

ReviewThis a-cappella-recording contains an interesting collection of historical and contemporary choral works, excellently interpreted by the highly honored Maulbronn Chamber Choir, under the direction of Jürgen Budday. This project is incredibly exciting, contains a lot of new sounds and is absolutely diversified. This release is an absolute recommendation for all lovers of choral music.
'MichaelJG' at Barnes & Noble

  • English
  • Deutsch

Warenkorb

Anmelden

courtesy of webmatter.de

Back
Zurück