Santa Claus Is Coming To Town

Cover: Santa Claus Is Coming To Town
Backcover: Santa Claus Is Coming To Town
EUR 22,00
CD
New Orleans Jazz Band of Cologne
Santa Claus Is Coming To Town

Swinging Christmas mit der New Orleans Jazz Band of Cologne

Santa Claus Is Coming To Town ~ Have Yourself A Merry Little Christmas
Here Comes Santa Claus ~ God Rest Ye Merry, Gentlemen
Christmas Time In New Orleans ~ Christmas Song
Frosty The Snow Man ~ Winter Wonderland
You're All I Want For Christmas ~ Mary's Boy Child
At The Christmas Ball ~ Zat You, Santa Claus ~ Blue Christmas

Ein Konzertmitschnitt aus dem Schloss Bad Homburg

HD-Aufnahme · DDD · Spielzeit: ca. 66 Minuten


Hörproben

Aufführungsort
Castle Concerts · Romantik durch die Jahrhunderte

B

urgen und Schlösser regen seit jeher unsere Fantasie an. Sie waren und sind Orte blühender Musikkultur, denn sie wecken in uns tiefe Sehnsüchte und Gefühle. Mit ihren Geschichten und Legenden stehen sie für Romantik schlechthin. Bei ihrem Anblick spüren wir, dass Romantik weit mehr umfasst als die so benannte Epoche.
Die in unserer Reihe Castle Concerts vorgestellten Werke aus verschiedenen Jahrhunderten und aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres sind hierfür lebendige Zeugen durch die unverwechselbare Art ihrer Interpretation. In dieser Produktion zeigen wir Ihnen, wie sich mit flottem Swing romantische Weihnachten feiern lassen.

Volker Northoff

Künstler
Die Band

D

ie New Orleans Jazz Band of Cologne kann auf eine über 60-jährige Geschichte, größtenteils als "Maryland Jazz Band of Cologne", zurückblicken. Auf Wunsch des im Herbst 2015 verstorbenen Bandleaders Doggy Hund wechselte die Band ihren Namen und präsentiert sich seit Anfang 2016 als "New Orleans Jazz Band of Cologne". Das musikalische Konzept, den traditionellen und authentischen New Orleans Jazz zu pflegen, steht weiterhin im Fokus - auch weil wir wissen, dass der "New-Orleans-Sound" einer siebenköpfigen, original besetzten Band wie unserer nicht (mehr) oft zu hören ist. Als Vorbild und musikalische Orientierung galten von Beginn an die Bands der legendären Preservation Hall. Auf der ersten Reise nach New Orleans, bei der die Band von einer großen Gruppe deutscher Fans begleitet worden war, wurden am 2. April 1994 alle Musiker zu Ehrenbürgern der Stadt New Orleans ernannt - für uns eine große Ehre und eine Würdigung der Verdienste um die Erhaltung und Verbreitung des New Orleans Jazz.

The New Orleans Jazz Band of Cologne

Bruno van Acoleyen · Trompete & Gesang ~ John Defferary · Klarinette & Gesang
Bart Brouwer · Posaune & Gesang ~ Dominik Dötsch · Klavier (Gast)
Hans-Martin "Büli" Schöning · Banjo & Gitarre ~ Markus "Benny" Daniels · Bass
Reinhard Küpper · Schlagzeug & Bandleitung

Die Musiker

The New Orleans Jazz Band of Cologne

Bruno van Acoleyen (B *1956) ~ Trompete & Gesang

Bruno ist in Belgien geboren und aufgewachsen und lebt in einer Kleinstadt zwischen Brüssel und Gent. Schon mit 16 Jahren spielte er als zweiter Trompeter in vier bekannten belgischen Brass Bands: der Belgium Delta Brass Band, Zenith Brass Band, Red Roses Brass Band und der Black Diamond Brass Band. Im Laufe der Zeit spielte er in zahlreichen belgischen und niederländischen New Orleans Jazz Bands und nahm mit ihnen viele CDs und LPs auf. 46 Jahre später spielt Bruno nun mit einer der besten deutschen (und europäischen) New Orleans Jazz Bands, der New Orleans Jazz Band of Cologne.

John Defferary (GB *1941) ~ Klarinette & Gesang

John ist seit 2011 Mitglied der New Orleans Jazz Band of Cologne (früher Maryland Jazz Band). Er ging mit 21 Jahren mit der Barry-Martyn-Band auf Amerikatournee. In Los Angeles nahm er Unterricht bei Barney Bigard und machte Aufnahmen mit Louis Barbarin, Albert Nicholas, Alton Purnell, Sammy Price, Champion Jack Dupree und Ralph Sutton. In den 70er Jahren wurde er Mitglied des weltweit erfolgreichen Trevor Richards Trios. Ab 1985 spielte er in Papa Bue's Viking Jazzband. Von 1998 bis 2006 war er Mitglied der Chris Barber Jazz & Blues Band.

Bart Brouwer (NL *1962) ~ Posaune & Gesang

Seit Herbst 2015 ist Bart festes Mitglied der New Orleans Jazz Band of Cologne, er wohnt in Maastricht/NL. Bart ("The Shoeman") fing mit 10 Jahren an, Musik zu machen. Als 16-jähriger wurde Bart Mitglied der Happy Feet Brassband (NL), mit der er über 30 Jahre lang europaweit unterwegs war. Daneben war er auch in verschiedenen Bühnenbands aktiv, u.a. der New Iberia Jazzband. Im Laufe der Zeit trat Bart mit vielen internationalen Musikern auf, darunter Leroy Jones, Lillian Boutté, Rick Trolsen, Glen David Andrews, Tom Baker und Cuff Billet. Mehrmals besuchte er New Orleans. Neben der New Orleans Jazz Band of Cologne ist er auch leidenschaftlicher Leiter der "New Orleans Brassconnection", einer funky Nola-Brassband aus Maastricht/NL.

The New Orleans Jazz Band of Cologne

Hans-Martin "Büli" Schöning (D *1950) ~ Banjo & Gitarre

Büli ist seit 1982 Mitglied der Maryland Jazz Band. Er lernte mit 10 Jahren Banjospielen und stand im Alter von 11 Jahren mit seiner ersten Jazzband auf der Bühne. In seinem Musikerleben spielte er mit unzähligen Jazzgrößen (wie z.B. Jabbo Smith, Doc Cheatham, Bob Wilber, Ken Colyer, Kid Thomas, Percy Humphrey, Louis Nelson usw.). Büli tourte mit der Sammy Rimington Band, spielte 10 Jahre beim Sidewalk Hot Jazz Orchestra und war Gründungsmitglied der Rod Mason's Hot Five. Auf zahlreichen LPs und CDs mit verschiedenen Bands und Jazzveteranen ist er zu hören. Im Jahre 2006 brachte er seine viel beachtete Banjo-Solo-CD "True" heraus.

Dominik Dötsch (D *1977) ~ Klavier (Gast)

Dominik, der bei diesem Konzert kurzfristig für den erkrankten Pianisten Georg "Schroeder" Derks eingesprungen war, begann Mitte der 90er Jahre aktiv in der Jazzszene mitzuwirken. Er war Schüler von Reimer von Essen, Trevor Richards und Norman Emberson und ist zweifellos ein großes Talent am Piano und ebenso am Schlagzeug. Dies hat er u.a. bei Auftritten mit der Barrelhouse Jazzband, Thomas l'Etienne, Patrick Artéro sowie beim Ascona Jazzfestival mit Abi Hübners Low Down Wizzards eindrücklich bewiesen. Dominik ist festes Mitglied bei Peter Herrmann's Lagniappe und der Tailgate Jazzband. Seit 1997 spielt er regelmäßig in John Defferary's Bandzusammenstellungen als Pianist oder Schlagzeuger. Auch bei der New Orleans Jazz Band of Cologne ist er regelmäßig als Gast vertreten.

The New Orleans Jazz Band of Cologne

Markus "Benny" Daniels (D *1968) ~ Bass

Benny spielt seit 1989 in der Maryland Jazzband. Er lernte Bass mit acht Jahren und spielte klassischen Kontrabass im Landesjugendblasorchester Nordrhein-Westphalen und im Niederrheinischen Sinfonieorchester. Jahrzehnte lang spielt er zusammen mit unserem Pianisten Schroeder, zuerst in einer Dixieland-Schülerband und der Big Band der Musikschule Krefeld, dann bei den New Orleans Nightbirds aus Kempen/Niederrhein. Regelmäßig wird Benny als Gast zu Festivals in die benachbarten Niederlande eingeladen, wo er (übrigens auch durch sein fließendes Niederländisch) von Musikern wie vom Publikum gern gesehen und gehört ist. Er war mit vielen älteren Musikern aus New Orleans gut befreundet, unter anderem mit Frank Fields und Placide Adams und hält gute Kontakte z.B. zu Mark Brooks und Don Vappie.

Reinhard Küpper (D *1951) ~ Schlagzeug & Bandleitung

Seit 1996 trommelt Reinhard bei der New Orleans Jazz Band of Cologne. Er begann seine Schlagzeugkarriere in den 60er Jahren mit Tanzmusik. In den 80er Jahren fand er seine Liebe zum traditionellen Jazz durch die Bekanntschaft und Förderung von Franz Brittinger, einem ehemaligen Klarinettisten der Maryland Jazz Band. Reinhard gründete in den 90er Jahren die New Orleans Heartbreakers, deren Bandleader er sieben Jahre lang war. Er spielte hier und in anderen Bands mit europäischen Jazzgrößen wie Chris Barber, Monty Sunshine, Sammy Rimington und Ken Colyer. Einmal im Jahr lädt Reinhard als Veranstalter prominente Musiker nach Langenfeld ein, um zusammen mit ihnen ein vom Publikum geschätztes Konzert unter dem Titel "Special Requests" zu bestreiten.

Reihe & Edition

A

uthentic Classical Concerts zu veröffentlichen, heisst für uns, herausragende Aufführungen und Konzerte für die Nachwelt festzuhalten und zu vermitteln. Denn Künstler, Publikum, Werk und Raum treten in einen intimen Dialog, der in Form und Ausdruck - in seiner Atmosphäre - einmalig und unwiederbringlich ist. Diese Symbiose, die Spannung der Aufführung dem Hörer in all ihren Facetten möglichst intensiv erlebbar zu machen, indem wir die Konzerte direkt in Stereo-Digital-HD aufzeichnen, sehen wir als Ziel, als Philosophie unseres Hauses. Das Ergebnis sind einzigartige Interpretationen von musikalischen und literarischen Werken, schlichtweg - audiophile Momentaufnahmen von bleibendem Wert. Blühende Kultur, dem Publikum vor Ort und nicht zuletzt auch Ihnen zur Freude, sind somit jene Werte, welche wir in unseren Editionen und Reihen dokumentieren.

Erhaltenswertes und hörenswert Neues, musikalische Kostbarkeiten aus Tradition und Avantgarde - beides undenkbar ohne den Nährboden Europa - dokumentieren wir an historischer Stelle in unseren Produktionen aus der Reihe Castle Concerts in Zusammenarbeit mit Volker Northoff.

Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler, K&K Verlagsanstalt

Werke, Sätze & Titelliste

1. Santa Claus Is Coming To Town [7:01]
von John Frederick Coots

2. Have Yourself A Merry Little Christmas [4:16]
von Hugh Martin & Ralph Blane

3. Here Comes Santa Claus [4:48]
von Gene Autry & Oakley Haldeman

4. God Rest Ye Merry, Gentlemen [4:23]
Traditional

5. Christmas Time In New Orleans [7:34]
von Dick Sherman & Joe Van Winkle
Gesang: Bruno van Acoleyen

6. Christmas Song [5:21]
von Bob Wells & Mel Tormé

7. Frosty The Snow Man [4:50]
von Walter Rollins & Steve Nelson

8. Winter Wonderland [5:58]
von Felix Bernard · Text von Richard Bernhard Smith
Gesang: Bart Brouwer

9. You're All I Want for Christmas [4:29]
von Seger Ellis & Glen T. Moore
Gesang: John Defferary

10. Mary's Boy Child [3:22]
von Jester Joseph Hairston

11. At The Christmas Ball [4:44]
von Butch Thompson & F. W. Longshaw
Gesang: Bruno van Acoleyen

12. Zat You, Santa Claus [4:32]
von Jack Fox
Gesang: Bruno van Acoleyen

13. Blue Christmas [5:26]
von Billy Hayes & Jay W. Johnson
Gesang: John Defferary


Ein Konzertmitschnitt aus dem Schloss Bad Homburg,
dokumentiert & produziert
von Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler
in Zusammenarbeit mit Volker Northoff
Konzertdatum: 9. Dezember 2018
Tonmeister: Andreas Otto Grimminger
Produktion & Mastering: Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler
Photography, Artwork & Coverdesign: Josef-Stefan Kindler

Weitere Publikationen anzeigen:

Longplay Music Albums & CDs:

Longplay-Musikalben & CDs:

Performers, Series & Composers:

Künstler, Reihen & Komponisten:

Periods, Specials & Formats:

Epochen, Specials & Formate:

Release Type: CDs Longplay-Musikalben

Anmelden

courtesy of webmatter.de

Back
Zurück