Singer Pur & Go Guitars · Electric Seraphim

Cover
EUR 22,00
CD
Singer Pur & Go Guitars
Electric Seraphim

Neue Klangwelten für Stimmen und elektrische Gitarren

Eine Weltpremiere mit Werken von Perotinus (ca. 1200),
Guillaume Dufay (ca. 1400-1474), Matthäus Pipelare (ca.1450-1515),
Carlo Gesualdo da Venosa (ca.1562-1613) u. a.

Ein Konzertmitschnitt aus der Kirche des
UNESCO-Weltkulturerbes Kloster Maulbronn

HD-Aufnahme · DDD · ca. 63 Minuten

Hörproben

Werk(e) & Aufführung

F

ünf E-Gitarristen treffen auf eine a cappella-Formation klassischer Prägung. Durch diese einzigartige musikalische Konstellation eröffnen sich dem Hörer mit „Electric Seraphim“ völlig neue Klangwelten. Das Programm ist ein Experiment, eine Symbiose die den Alten Meistern, ausgeführt in der Kombination Gesang und Gesang/Gitarre, zeitgenössische Kompositionen, welche ausschliesslich für dieses Projekt geschaffen wurden, gegenüberstellt und deren spirituelle Inhalte somit in die Neuzeit führt. Das Ergebnis ist beeindruckend und überraschend homogen. Die an sich gedanklich abstrakte Bindung von musikalischen Kompositions- und Klangformen welche mehrere Jahrhunderte auseinanderliegen, eröffnet in der Frage der musikalischen Entwicklung sogenannter „Ernster Musik“ neue Perspektiven, die eben nicht in den Nischen des Abstrakten sondern in der Symbiose von Stimme und Instrument liegen. Deutlich wird dies u. a. in der Komposition PeroPop - Sederunt von Fredrik Zeller aus dem Jahre 2003, die die atmosphärischen Inhalte des Sederunt principes von Perotinus aus dem 12. Jahrhundert aufgreift.

Künstler

S

inger Pur wurde 1993 gegründet und gilt mittlerweile als eines der führenden deutschsprachigen Vokalensembles. 1994 gewann des Sextett, das sich aus fünf Solisten, jene waren ehedem Mitglieder der Regensburger Domspatzen, und einem Sopran zusammensetzt, den ersten Preis beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn und 1995 den Grand Prix für Vokalensembles beim Tampere Musikfestival in Finnland. Es folgten Tourneen in den USA und Canada, Afrika und Zentralasien. Die Experimentierfreude von Singer Pur zeigt sich neben der Zusammenarbeit mit dem Hilliard-Ensemble auch in der Aufführung aussergewöhnlicher Programme. So wurde in der 560 gegründeten römischen Basilica dei SS. XII Apostoli während der Karwoche 2001 das Triduum Sacrum von ihnen musikalisch gestaltet.

D

as E-Gitarren-Quintett Go Guitars [("go" ; jap.): fünf ] wurde 1997 anlässlich der Aufführung der gleichnamigen Komposition der New Yorkerin Lois V Vierk gegründet. Es folgten Uraufführungen von Werken, die neu für „Go Guitars“ geschrieben wurden. Kompositionen von M. Hettmer, B. Weidner, J.F.W. Schneider, M. Hirsch, J.A. Riedl, Z. Babel, P. M. Hamel, F. Zeller, Iris ter Schiphorst, M. Sell. Es folgten Konzerte beim Internationalen Bodensee-Festival, Atlantischen Festival, A*Devantgarde-Festival, Donaueschinger Musiktage, Festival Klangaktionen/Neue Musik München, Musica Viva (BR). Im Dezember 2001 erhielt "Go Guitars" das Musik - Stipendium der Stadt München.

Singer Pur:
Claudia Reinhard · Sopran
Klaus Wenk, Markus Zapp, Andreas Hirtreiter · Tenor
Guido Heidloff · Bariton
Marcus Schmidl · Bass

Go Guitars · Electric Guitar Music:
Christian Bergmann, Gunnar Geisse, Gregor Holzapfel, Harald Lillmeyer, Adrian Pereyra

Reihe & Edition

A

uthentic Classical Concerts zu veröffentlichen, heisst für uns, herausragende Aufführungen und Konzerte für die Nachwelt festzuhalten und zu vermitteln. Denn Künstler, Publikum, Werk und Raum treten in einen intimen Dialog, der in Form und Ausdruck - in seiner Atmosphäre - einmalig und unwiederbringlich ist. Diese Symbiose, die Spannung der Aufführung dem Hörer in all ihren Facetten möglichst intensiv erlebbar zu machen, indem wir die Konzerte direkt in Stereo-Digital-HD aufzeichnen, sehen wir als Ziel, als Philosophie unseres Hauses. Das Ergebnis sind einzigartige Interpretationen von musikalischen und literarischen Werken, schlichtweg - audiophile Momentaufnahmen von bleibendem Wert. Blühende Kultur, dem Publikum vor Ort und nicht zuletzt auch Ihnen zur Freude, sind somit jene Werte, welche wir in unseren Editionen und Reihen dokumentieren.

Die Konzerte im UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, bieten in vielfacher Hinsicht die idealen Voraussetzungen für unser Bestreben. Es ist wohl vor allem die Atmosphäre in den von romantischem Kerzenlicht erhellten Gewölben, der Zauber des Klosters in seiner unverfälschten sakralen Ausstrahlung und Ruhe, die in ihrer Wirkung auf Künstler und Publikum diese Konzerte prägen. Renommierte Solisten und Ensembles der großen internationalen Bühnen sind gerne und vor allem immer wieder hier zu Gast - genießen es in der akustisch und architektonisch vollendeten Schönheit des Weltkulturerbes in exquisiten Aufführungen weltliche und sakrale Werke darzubieten, die wir in unserer Edition Kloster Maulbronn dokumentieren.

Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler, K&K Verlagsanstalt

Review

HI-RES AUDIO

Diese Publikation wurde von Qobuz mit dem HI-RES AUDIO ausgezeichnet

März 2012

Ausgezeichnet mit dem HI-RES AUDIO

ReviewDiese Publikation wurde von Qobuz im März 2012 mit dem HI-RES AUDIO ausgezeichnet

  • English
  • Deutsch

Warenkorb

Anmelden

courtesy of webmatter.de

Back
Zurück