DVORAK: Serenade für Streichorchester in E-Dur, Op. 22

Track

Cover
Cover 2
EUR 4,75
Antonín Dvořák (1841-1904):
Serenade für Streichorchester

in E-Dur, Op. 22

Gespielt vom Beethoven Akademie Orchester Krakau
unter Leitung von Pawel Przytocki

Ein Konzertmitschnitt aus dem Schloss Bad Homburg

HD-Aufnahme · DDD · Gesamtspielzeit: 25 Min. 25 Sek.
Digitales Album · 5 Tracks · incl. Booklet

1 x
∅ 3:48
€ 0.95
MP3 · 320kBit/sec.
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
1 x
∅ 5:59
€ 0.95
MP3 · 320kBit/sec.
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
1 x
∅ 5:36
€ 0.95
MP3 · 320kBit/sec.
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
1 x
∅ 4:29
€ 0.95
MP3 · 320kBit/sec.
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
1 x
∅ 5:35
€ 0.95
MP3 · 320kBit/sec.
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
1 x
∅ 6 S.
€ 0.00
PDF
von Antonín Dvořák, gespielt vom Beethoven Akademie Orchester. Dirigent: Pawel Przytocki
x
MP3

MP3 Album

320 kBit/sec.

Art Movie(s)

Bildergalerie
Werk(e) & Aufführung
Antonin Dvorak

A

ntonín Dvořáks Serenade für Streicher in E-Dur, op. 22, wurde im Mai 1875 in nur zwei Wochen komponiert. Sie gehört bis heute zu den beliebtesten Orchesterwerken des Komponisten. 1875 war ein fruchtbares Jahr für Dvořák, in dem er seine Symphonie Nr. 5, das Streichquintett Nr. 2, das Klaviertrio Nr. 1, die Oper Vanda und die Mährischen Duette schrieb. Dies waren glückliche Zeiten in seinem Leben. Seine Ehe war jung, und sein erster Sohn war geboren. Zum ersten Mal in seinem Leben wurde er als Komponist anerkannt, ohne Angst vor Armut. Er erhielt ein großzügiges Stipendium von einem Kompositionsauftrag in Wien, der es ihm ermöglichte, seine Fünfte Symphonie und mehrere Kammermusikwerke sowie die Serenade zu komponieren. Dvořák soll die Serenade in nur 12 Tagen, vom 3. bis 14. Mai, geschrieben haben. Das Stück wurde am 10. Dezember 1876 in Prag von Adolf Čech und den kombinierten Orchestern des tschechischen und des deutschen Theaters uraufgeführt. Es wurde 1877 in der Klavierduo-Bearbeitung des Komponisten durch Emanuel Starý in Prag veröffentlicht. Die Partitur wurde zwei Jahre später bei Bote und Bock, Berlin, gedruckt.

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie, übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Künstler
Pawel Przytocki

P

awel Przytocki absolvierte sein Dirigierstudium in der Klasse von Prof. Jerzy Katlewicz an der Musikakademie in Krakau im Jahre 1985 mit Auszeichnung. Weitere Studien bei Peter Eötvös und Helmuth Rilling. In den Jahren von 1983 bis 1986 arbeitete mit der Krakauer Philharmonie und von 1987 bis 1988 mit der Staatsoper Lódz. In der Zeit von 1988 bis 1991 war er Dirigent und Leiter der Baltischen Philharmonie in Gdansk. 1990 trat er erstmals mit der Nationalen Philharmonie in Warschau auf, und 1992 konzertierte er zum ersten Mal im Nationalen Theater in Warschau. Pawel Przytocki arbeitet mit philharmonischen Orchestern in ganz Polen. Er dirigierte das Budapest Concert Orchestera (MAV), das Orchestra Sinfonica de Xalapa in Mexico, die Real Filharmonia de Galicia in Spanien, Capella Istropolitana aus Bratislava, Neue Philharmonie Westfalen, Staatsorchester Halle, Bilkent Symphony Orchestra in Ankara, Janacek Philharmonie Ostrava. 1995 nahm er die Zusammenarbeit mit der Sinfonia Varsovia auf. Von 1995 bis 1997 war er Chefdirigent der Artur Rubinstein Philharmonie in Lódz. Mit polnischen Orchestern unternahm er mehrere Tourneen in Deutschland, Belgien, Holland, Österreich, in der Schweiz, Frankreich und Spanien. Er nahm an vielen europäischen Festivals teil. Pawel Przytocki spielte Aufnahmen für den Polnischen Rundfunk und das Polnische Fernsehen und zahlreiche CDs ein. Seine Aufnahme von Rachmaninoffs Symphonie Nr. 1 wurde vom amerikanischen "La Folia Music Review Magazine" besonders gewürdigt. Das Magazin stellte diese Aufnahme unter die fünf weltbesten Orchestereinspielungen und verglich sie mit denen Carlos Kleibers und Svjatoslav Richters.

D

as Beethoven Akademie Orchester ist ein besonderes Ensemble voller sprühender Energie der besten musikalischen Talente Polens. Es gilt als eines der weltweit interessanten Nachwuchsensembles von herausragender Qualität - Enthusiasten, deren meisterhafte Präzision zusammen mit jugendlichem Elan begeistert. Das junge Orchester wurde im August 2003 als Kammerorchester der Krakauer Musikakademie gegründet.

Reihe & Edition

A

uthentic Classical Concerts zu veröffentlichen, heisst für uns, herausragende Aufführungen und Konzerte für die Nachwelt festzuhalten und zu vermitteln. Denn Künstler, Publikum, Werk und Raum treten in einen intimen Dialog, der in Form und Ausdruck - in seiner Atmosphäre - einmalig und unwiederbringlich ist. Diese Symbiose, die Spannung der Aufführung dem Hörer in all ihren Facetten möglichst intensiv erlebbar zu machen, indem wir die Konzerte direkt in Stereo-Digital-HD aufzeichnen, sehen wir als Ziel, als Philosophie unseres Hauses. Das Ergebnis sind einzigartige Interpretationen von musikalischen und literarischen Werken, schlichtweg - audiophile Momentaufnahmen von bleibendem Wert. Blühende Kultur, dem Publikum vor Ort und nicht zuletzt auch Ihnen zur Freude, sind somit jene Werte, welche wir in unseren Editionen und Reihen dokumentieren.

Erhaltenswertes und hörenswert Neues, musikalische Kostbarkeiten aus Tradition und Avantgarde - beides undenkbar ohne den Nährboden Europa - dokumentieren wir an historischer Stelle in unseren Produktionen aus der Reihe Castle Concerts in Zusammenarbeit mit Volker Northoff.

Andreas Otto Grimminger & Josef-Stefan Kindler, K&K Verlagsanstalt

Weitere Publikationen anzeigen:

Review

***** BEST RECORDING

This is the best recording I have found of Dvorak's String Serenade!

Ein Kunde bei iTunes

Review

***** My favourite

Your version of Dvorak's String Serenade is my favourite... Gotta loveit...damn! This guy is so good!

Ein Nutzer bei YouTube

Review

***** An ideal introduction

An ideal introduction to one of Poland's most talented and exciting young conductors, whose work has been compared to that of Carlos Kleiber and Svjatoslav Richter.

New Classics UK

Review

***** 5 Sterne

PLEASED. ORDER.

Laura J Hefner bei Amazon.com (Verifizierter Kauf der Audio CD)

Review

BEST SELLER bei Amazon.com

16. Februar 2015: Dvorak's String Serenade Op.22 ist BEST SELLER bei Amazon.com:
Best Sellers Rang 1 in 'Symphonies / Romantic'
Best Sellers Rang 2 in 'Periods / Romantic'
Best Sellers Rang 3 in 'Symphonies / Classical'

Review

***** 5 Sterne

Lovely!

'Booklearning' bei Amazon.com am 3. August 2016 (Verifizierter Kauf des MP3-Albums)

Digital Music Albums:

Online-Musik-Alben:

Performers, Series & Composers:

Künstler, Reihen & Komponisten:

Periods, Specials & Formats:

Epochen, Specials & Formate:

Release Type: Online-Werk-Alben

***** 5 Sterne

ReviewLovely!
'Booklearning' bei Amazon.com am 3. August 2016
(Verifizierter Kauf des MP3-Albums)

BESTSELLER bei Amazon.com

Review16. Februar 2015:
Dvoraks Streicherserenade Op.22 ist BESTSELLER bei Amazon.com:
Rang 1 in 'Symphonies / Romantic' - Rang 2 in 'Periods / Romantic' - Rang 3 in 'Symphonies / Classical'

***** 5 Sterne

ReviewPLEASED. ORDER.
Laura J Hefner bei Amazon.com
(Verifizierter Käufer der Audio CD)

***** An ideal introduction

ReviewAn ideal introduction to one of Poland's most talented and exciting young conductors, whose work has been compared to that of Carlos Kleiber and Svjatoslav Richter.
New Classics UK

***** My favourite

ReviewYour version of Dvorak's String Serenade is my favourite... Gotta loveit...damn! This guy is so good!
Ein Benutzer bei YouTube

BEST RECORDING *****

ReviewThis is the best recording I have found of the String Serenade!
Ein Kunde bei iTunes

Anmelden

courtesy of webmatter.de

Back
Zurück